Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Telefon: 0371 3365727
Der Spezialist für seilunterstützte Arbeiten – Höhenservice Straß

Unsere Leistungen als Industriekletterer
Seilunterstützte Arbeiten in Höhen und Tiefen

Qualifikationen

Als Unternehmen verfügen wir über folgende Qualifikationen:

Unsere Industriekletterer besitzen folgende Qualifikationen:

  • Fisat Level 1–3
  • Irata Level 3
  • SKT A
  • Höhenretter SRHT
  • Ersthelfer / Rettungssanitäter

Wir bieten folgende Spezialisten:

  • SIVV (Schützen, Instandsetzen, Verbinden und Verstärken im Betonbau)
  • Befestigungstechniker
  • Elektrotechnisch unterwiesene Personen
  • Arbeiten mit Motorkettensägen (AS Baum I)
  • Schweißarbeiten am Seil (ISO MAG / ISOE)

Montageberechtigungen für:

  • Latchways Steigschutz- und Anschlageinrichtung
  • HACA Steigschutz
  • SÖLL Steigschutz- und XENON Anschlageinrichtungen

Projekte

Industrie­anlagen
Silos / Tanks
Kraftwerke aller Art
Lebensmittel­­anlagen
Schornsteine
Staumauern
Dächer / Fassaden
Brücken
Tunnel­portale / Hang­sicherungen
Antennen / Mobilfunk
Kessel

Dienstleistungen

Inspektionen
Revisionen
Bereitstellung von Höhenrettung
Instandsetzungs- und Reparaturarbeiten
Beton­sanierung (SIVV)
Reinigungs­arbeiten
Montage­arbeiten
Farbarbeiten
Anbringung von Werbeträgern
Spezial­baum­fällungen
Korrosions­schutz
Naturschutz

Arbeitsschutzmaßnahmen

Planung und Installation von:

  • Einzelanschlagpunkten
  • Steigschutzanlagen
  • horizontalen Anschlageinrichtungen
  • Personenauffangnetzen
  • temporären Absturzsicherungen
  • Kollektivschutzmaßnahmen gegen Absturz

Zugangs- und Rettungskonzepte

Im Rahmen der Erstellung von Zugangs- und Rettungskonzepten bieten wir Ihnen folgende Leistungen:

  • Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen
  • Erarbeitung von Zugangskonzepten
  • Erarbeitung von Rettungskonzepten
  • Erstellung von Ausbildungsunterlagen
  • grafische Umsetzung
  • Unterweisung von Mitarbeitern vor Ort

Es gibt keinen „allgemein gültigen Weg“ für die Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung. Umfang und Methodik der Gefährdungsbeurteilung orientieren sich immer an den konkreten betrieblichen Gegebenheiten. Dabei gehen wir stets strukturiert vor. Bewährt haben sich folgende Schritte, die Sie wie ein roter Faden durch die Gefährdungsbeurteilung führen:

  1. Vorbereiten der Gefährdungsbeurteilung
  2. Ermitteln der Gefährdungen
  3. Beurteilen der Gefährdungen
  4. Festlegen konkreter Arbeitsschutzmaßnahmen
  5. Durchführen der Maßnahmen
  6. Überprüfen der Durchführung und der Wirksamkeit der Maßnahmen
  7. Fortschreiben der Gefährdungsbeurteilung

Wir werden die empfohlenen Schritte durchführen und dokumentieren – und durchlaufen den Prozess der Gefährdungsbeurteilung wie vom Arbeitsschutzgesetz und anderen gesetzlichen Vorschriften vorgesehen. Das Wichtigste dabei: Sie haben die Gesundheit Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bezug zu ihrem Arbeitsumfeld gesichert!

Sachkundigenprüfung

Jährliche Prüfung von PSA gegen Absturz gemäß DGUV-Grundsatz 312 906

Prüfberechtigungen für:

  • Latchways Steigschutz- und Anschlageinrichtung
  • HACA Steigschutz
  • SÖLL Steigschutz- und XENON Anschlageinrichtungen
  • Rollgliss-Rettungsgeräte
  • Swiss-Roll

Höhenservice Straß – die Industriekletterer
Seilunterstützte Facharbeiten in Höhen und Tiefen